Aktuelles

58. Helmholtz Open Science Online-Seminar

Folien veröffentlicht!

29.04.2021

Das 58. Helmholtz Open Science Online-Seminar hat am Mittwoch, den 28.04.2021, stattgefunden. Irene Barbers berichtete, wie der Open Access Monitor eingesetzt werden kann, um die Open-Access-Transformation zu unterstützen. Die Folien unter nun einer CC BY 4.0 International-Lizenz auf GFZpublic veröffentlicht. Mehr zur Veranstaltung hier...

Vorstellung des Entwurfs des Datennutzungsgesetzes

Gemeinsame Veranstaltung des Helmholtz Open Science Office und des RDA-DE e.V.

21.04.2021

Mit dem Datennutzungsgesetz und dem Zweiten E-Government-Gesetz beabsichtigt die Bundesregierung PSI-Richtlinie (2019/1024) in deutsches Recht umsetzen. Im Rahmen der RDA-DE-Tagung 2021 wurde der Entwurf für das Zweite E-Government-Gesetz bereits vorgestellt. Mit der Veranstaltung am 30.04. folgt die Vorstellung des Entwurfs des Datennutzungsgesetzes.

Die gemeinsame Veranstaltung des Helmholtz Open Science Office und des RDA-DE e.V. findet am Freitag, den 30.04.2021 von 10:00 bis 11:30 statt. Mehr...

Helmholtz Open Science Newsletter vom 14.04.2021

14.04.2021

Der 85. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen und ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr... / More...

57. Helmholtz Open Science Online-Seminar – Factsheet veröffentlicht

13.04.2021

Am 10. Februar 2021 fand das 57. Helmholtz Open Science Online-Seminar unter dem Titel „Practical Steps Towards Open and Reproducible Research“ mit Dr. Heidi Seibold in englischer Sprache statt. Das zugehörige 2-seitige Factsheet steht nun zum Download bereit. Mehr zur vergangenen Veranstaltung...

58. Helmholtz Open Science Online-Seminar

Der Open Access Monitor – ein Werkzeug zur Unterstützung der Open-Access-Transformation

12.04.2021

Das 58. Helmholtz Open Science Online-Seminar wird am Mittwoch, den 28.04.2021, von 15:00-16:00 Uhr, stattfinden. Irene Barbers wird berichten, wie der Open Access Monitor eingesetzt werden kann, um die Open-Access-Transformation zu unterstützen. Um teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte vorab. Mehr...

Helmholtz Open Science Forum

Forschungssoftware

31.03.2021

Am 06. Mai 2021 findet von 10:00 Uhr bis 12:45 Uhr ein Workshop des Helmholtz Forums Forschungssoftware zum Thema „Policies für Forschungssoftware“ statt, dem in der Forschungspraxis verstärkt Relevanz zukommt. Mehr...

Helmholtz Open Science Forum

Helmholtz in der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI)

30.03.2021

Mit der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) verfolgen Bund und Länder des Ziel, Datenbestände aus der Forschung für das deutsche Wissenschaftssystem nach den FAIR-Prinzipien systematisch  zu erschließen, damit diese für Dritte zugänglich gemacht werden. Die NFDI wird als Netzwerk von Konsortien über einen Zeitraum von drei Jahren ab 2019 in drei aufeinanderfolgenden Förderphasen aufgebaut. 

Zur Förderung des Dialogs zur NFDI in Helmholtz veranstaltet das Helmholtz Open Science Office ein digitales Helmholtz Open Science Forum am 4. Mai 2021 von 10-15 Uhr. Mehr...

RDA-DE 2021 Tagung erstmals im digitalen Format durchgeführt - mit großem Erfolg

Rückblick

08.03.2021

Gemeinsam mit dem Helmholtz Open Science Office organisiert der Verein RDA-DE jährlich die RDA-DE Tagung. 2021 fand das Event erstmalig als Online-Veranstaltung statt. Aus diesem Grund wurde entschieden, für dieses Jahr keine Teilnahmegebühr zu erheben. Das neue Format ermöglichte eine deutliche Steigerung der Teilnehmendenzahl.

Bei den früheren, stets ausgebuchten Tagungen vor Ort musste die Anzahl der Teilnehmenden auf 200 beschränkt werden. Zur diesjährigen Tagung meldeten sich insgesamt 645 Personen an.

Als Veranstalter freuen wir uns nicht nur über das große Interesse, sondern auch über die vielen positiven Rückmeldungen im Nachgang. Weiteres Feedback gerne an rda-de-orga@rda-deutschland.de oder open-science@helmholtz.de.

Die Folien zu den Vorträgen werden über die Tagungs-Website verfügbar gemacht.

Englische Übersetzung der aktualisierten Open-Access-Kriterien verfügbar

01.03.2021

Die überarbeiteten Kriterien für den Betrieb von Open-Access-Publikationsfonds und die Übernahme von „Open-Access-Publikationsgebühren” (2020) sind nun online auch in englischer Sprache verfügbar. Dies ist eine inoffizielle Übersetzung, die lediglich der Übersichtlichkeit dient; die deutsche Version ist maßgebend.

5. ORCID DE Workshop

15.02.2021

Am 02. Juni 2021 findet der fünfte Workshop von ORCID DE diesmal zum Thema „ORCID in Publikations- und Informationsinfrastrukturen“ statt. Der ganztägige Workshop wird virtuell mit der Videokonferenz-Software Zoom durchgeführt werden. Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) seit 2016 geförderte Projekt ORCID DE möchte auf diesem Workshop, u. a. in Impulsvorträgen zu den Integrationsmöglichkeiten von ORCID in Forschungsinformationssystemen, Forschungsdatenrepositorien und Publikationsdiensten, wie OJS und Open-Access-Repositorien, informieren. Mehr Informationen finden Sie im ORCID-DE-Blog...

Interner Workshop zur Open-Access-Transformation

12.02.2021

Die Task Group Open-Access-Transformation organisiert am 24. Februar 2021 einen internen Workshop mit den Helmholtz-Bibliotheken zum Thema „Open-Access-Transformation in der Helmholtz-Gemeinschaft”. Wenden Sie sich bei Fragen gerne an Ihre Bibliothek im Zentrum oder an das Open Science Office.

Helmholtz Open Science Newsletter vom 11.02.2021

11.02.2021

Der 84. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. NEW! From now on the Helmholtz Open Science Newsletter will also be published in English language. Mehr... / More...

German Reproducibility Network gestartet

01.02.2021

Acht Hauptakteure für Open Science in Deutschland haben das German Reproducibility Network gegründet. Die Helmholtz-Gemeinschaft ist durch die Beteiligung von Helmholtz AI und dem Helmholtz Open Science Office ein zentraler Akteur im fächerübergreifenden Konsortium. Mehr...

Kick-Off für die Zukunft von DeepGreen

29.01.2021

DeepGreen hat sich als innovativer Open-Access-Lieferdienst für deutsche Universitäten und Hochschulen etabliert. Das Helmholtz Open Science Office war als Projektpartner am Aufbau des Dienstes beteiligt. Am 02.03.2021 von 10:00-12:00 Uhr findet das virtuelle Kick-Off des DeepGreen-Pilotbetriebs statt, wo über bisher Erreichtes sowie die Zukunftspläne nach der Projektzeit berichtet werden soll. Mehr...

57. Helmholtz Open Science Online-Seminar

27.01.2021

Practical Steps Towards Open and Reproducible Research

The 57th Helmholtz Open Science online seminar will take place on Wednesday, February 10, 2021 from 4:00 p.m. to 5:00 p.m. The event focuses on a presentation by Dr. Heidi Seibold on how scientific results can easily be made both, open and reproducible. More...

Neue Kriterien für den Betrieb von Open-Access-Publikationsfonds und die Übernahme von Open-Access-Publikationsgebühren

27.01.2021

Empfehlungen für die Helmholtz-Zentren

Die neuen „Kriterien für den Betrieb von Open-Access-Publikationsfonds und die Übernahme von Open-Access-Publikationsgebühren” (2020) sind nun online und zum Download verfügbar. Diese Kriterien wurden von den beiden Helmholtz-Arbeitskreisen Open Science und Bibliotheks- und Informationsmanagement im Dezember 2020 beschlossen. Die Helmholtz-weiten Empfehlungen ersetzen die im April 2016 beschlossenen Kriterien.

PIDapalooza 2021

15.01.2021

ORCID DE und re3data COREF Sessions zu Persistent Identifiers (PID)

Am 27. und 28. Januar findet das diesjährige PIDapalooza Festival statt. Die beiden Drittmittelprojekte des Helmholtz Open Science Office organisieren im Rahmen des Festivals jeweils eine Session:

PIDs for research (data) repositories – an invitation to chat over coffee, tea and cake (re3data COREF), 28.01.2021, 12.00 – 12.30 Uhr, Vortrag auf Englisch, Mehr...

PIDs in Deutschland - Ein Future-Search-Ansatz (ORCID DE) , 28.01.2021, 12.30 – 13.00 Uhr, Vortrag auf Deutsch, Mehr..

Informationsveranstaltung zum Thema EOSC für Helmholtz-Mitglieder

15.01.2021

Am 28.01.2021 von 15.00 – 17.00 Uhr organisiert das Helmholtz Open Science Office in Kooperation mit dem Helmholtz-Büro Brüssel eine Online-Informationsveranstaltung für alle Angehörigen der Helmholtz-Gemeinschaft zur European Science Cloud (EOSC).

Nach einer Einführung werden Vertreter*innen der Zentren, die bis jetzt Mitglied in der EOSC Association geworden sind (DESY, FZJ, KIT), über ihre Motivation für den Beitritt berichten. Anschließend gibt es viel Raum für Fragen und Austausch.

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie uns bitte direkt (open-science@helmholtz.de).

Briefing Paper zu Indikatoren für Open Science

14.12.2020

In Vorbereitung auf das am 20.01.21 stattfindende Helmholtz Open Science Forum zu „Indikatoren für Open Science“ hat das Helmholtz Open Science Office ein Diskussionspapier zu diesem Thema veröffentlicht, welches einige Kernfragen für das Forum thematisiert. Zum Papier – Zur Veranstaltung.

Helmholtz Open Science Newsletter vom 09.12.2020

09.12.2020

Der 83. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr...

RDA Deutschland Tagung 2021

23.11.2020

Die RDA Deutschland Tagung 2021 wird Covid-19 bedingt nächstes Jahr als reines online Event vom 22. bis 26. Februar 2021 statt finden. Details werden nach und nach über die Veranstaltungswebsite publik gemacht werden.

DFG-Kodex 'Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis'

Helmholtz Open Science Briefing veröffentlicht

18.11.2020

Seit dem 01.08.2019 ist der Kodex „Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gültig. Für viele der im DFG-Kodex enthaltenen Leitlinien sind Open-Science-Aspekte relevant.
Das Helmholtz Open Science Office hat hierfür eine Handreichung erstellt, die praxisnah ausgewählte Empfehlungen des DFG-Kodexes erläutert und Impulse zur Verankerung von Open Science in der guten (digitalen) wissenschaftlichen Praxis gibt:

"Gute (digitale) wissenschaftliche Praxis und Open Science: Support und Best Practices zur Umsetzung des DFG-Kodex 'Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis’” 

https://doi.org/10.2312/os.helmholtz.012 

56. Helmholtz Open Science Online-Seminar - Factsheet veröffentlicht

17.11.2020

Anlässlich der Open-Access-Week organisierte das Helmholtz Open Science Office am 20. Oktober 2020 ein Online-Seminar zum Thema 'Open-Access-Publizieren für Nachwuchswissenschaftler*innen in der Helmholtz-Gemeinschaft' in englischer Sprache. Das zugehörige 2-seitige Factsheet steht nun zum Download bereit. Mehr...

4. ORCID DE Workshop

02.11.2020

Organization Identifiers
Am 02.12.2020 von 09.00 Uhr – 15.15 Uhr organisiert das von der DFG seit 2016 geförderte Projekt ORCID DE einen Workshop, um die Chancen und Herausforderungen von Organisations-IDs (Organisation Identifiers) zu diskutieren. Mehr...

Helmholtz Open Science Forum

29.10.2020

Indikatoren für Open Science
Am 20.01.2021 von 10.00 Uhr – 14.00 Uhr lädt das Helmholtz Open Science Office alle interessierten Mitarbeitenden der Helmholtz-Gemeinschaft zu einem virtuellen Helmholtz Open Science Forum unter dem Motto “Indikatoren für Open Science” ein. Mehr...

Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die  Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes

22.10.2020

Seit kurzem liegt der Referentenentwurf des BMJV für das „Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes“ vor. Die Allianz-AG Recht für Wissenschaft im digitalen Zeitalter erarbeitet dazu eine Stellungnahme. Mehr...

Helmholtz Open Science Online-Seminar

22.10.2020

Open Access Publishing for Early Career Researchers at Helmholtz 
On the occasion of the open access week, the Helmholtz Open Science Office held an online seminar on open access publishing on October 20, 2020. The slides are now available here...

Helmholtz Open Science Newsletter vom 07.10.2020

07.10.2020

Der 82. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr...

Helmholtz Open Science Newsletter vom 29.07.2020

29.07.2020

Der 81. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr...

Helmholtz Open Science Online-Seminar

23.07.2020

Dr. Elke Keup-Thiel & Susanne Schuck-Zöller: Indikatoren für transdisziplinär entwickelte, wissenschaftliche Produkte – Fallbeispiel aus dem Bereich Klimaservice
Im Online-Seminar am 04. oder 10.09.2020 wird eine Methodik zur Evaluation wissenschaftlicher Produkte vorgestellt. Mehr...

Open Access Helpdesk gestartet

20.07.2020

Das BMBF-Projekt open-access.network bietet ab sofort einen Beratungsdienst zum Thema Open Access an, der sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler richtet, u. a. an Mitarbeiter*innen aus Helmholtz-Zentren. Über eine Funktions-E-Mail-Adresse auf der Projektwebsite open-access.net werden durch den Helpdesk individuelle Fragen auf Deutsch und Englisch beantwortet.

Der Service wird von Expert*innen im Bereich Open Access betreut, die über langjährige Beratungspraxis verfügen. Im Projektverlauf wird das Helpdesk-Angebot um eine Telefonhotline erweitert. Das Helmholtz Open Science Office ist als Partner an dem Projekt beteiligt.

Helmholtz Open Science Newsletter vom 10.06.2020

10.06.2020

Der 80. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr...

Perspektiven aus Deutschland auf die Erarbeitung der geplanten Empfehlung der UNESCO

05.06.2020

Bis zur nächsten UNESCO-Generalkonferenz 2021 wird die UNESCO eine „Open-Science-Empfehlung“ erarbeiten, um für Open Science gemeinsame weltweite Definitionen, Ziele und Standards festzulegen.

Helmholtz Open Science Office sucht zwei neue Mitarbeiter*innen

06.05.2020

Die Bewerbungsfrist für die beiden Stellenanzeigen wurde bis zum 15.05.2020 verlängert.

Für die Mitarbeit im BMBF-Projekt EcoDM - Ökosystem Datenmanagement suchen wir eine*n Sozialwissenschaftler*in.

Für das DFG-Projekt re3data COREF wird ein*e Referent*in im Bereich Forschungsdatenmanagement gesucht.

Helmholtz Open Science Newsletter vom 22.04.2020

22.04.2020

Der 79. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr...

Helmholtz Open Science Office sucht zwei neue Mitarbeiter*innen

17.04.2020

Für die Mitarbeit im BMBF-Projekt EcoDM - Ökosystem Datenmanagement suchen wir eine*n Sozialwissenschaftler*in.

Für das DFG-Projekt re3data COREF wird ein*e Referent*in im Bereich Forschungsdatenmanagement gesucht.

Helmholtz Open Science Webinar

06.04.2020

Dr. Nico Riedel: ODDPub – detection of Open Data in biomedical publications
This webinar on 23 and 27 April 2020 will introduce the text-mining algorithm ODDPub that screens biomedical publications to find data sharing statements. More...

Informationssammlung zu COVID-19 und Open Science

03.04.2020

Das Helmholtz Open Science Office stellt eine Informationssammlung zu COVID-19 und Open Science bereit. Diese skizziert Entwicklungen bei der Erforschung der COVID-19-Pandemie im Kontext von Open Science. Die Informationssammlung wird dynamisch fortgeführt, verfolgt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie steht unter einer offenen Lizenz und kann gerne nachgenutzt werden.

Eine Übersicht der Helmholtz-Aktivitäten im Bereich der COVID-19-Forschung findet sich auf www.helmholtz.de.

RDA-Deutschland-Tagung am GFZ

16.03.2020

Vom 25. bis 27. Februar 2020 fand die RDA-Deutschland-Tagung der Research Data Alliance zum fünften Mal am Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ statt. Veranstalter waren der Verein RDA DE gemeinsam mit dem Helmholtz Open Science Office. Die Konferenzreihe verbindet die Diskussion aktueller Themen im Kontext Forschungsdaten, die für die deutsche Forschungsdaten-Community von besonderem Interesse sind, mit Schlaglichtern auf internationale Entwicklungen. Wie im Vorjahr war die Konferenz auch in diesem Jahr frühzeitig ausgebucht. Erstmalig in diesem Jahr wurde der eigentlichen Konferenz eine eineinhalbtägige Weiterbildungsphase mit 12 Workshops vorgeschaltet, die ebenfalls schnell ausgebucht war. Die Präsentationen der Workshops und der Sessions während der Konferenz sowie die Poster, die im Rahmen der Konferenz gezeigt wurden, sind über die Tagungswebseite des Vereins RDA DE abrufbar.

DFG fördert Weiterentwicklung von re3data

07.02.2020

Das seit Januar 2020 durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt „re3data - Community Driven Open Reference for Research Data Repositories (COREF)“ soll den Dienst re3data in den kommenden 36 Monaten weiterentwickeln. Unter anderem sollen im Rahmen von re3data COREF das Metadatenschema, Service-Modell und die Schnittstellen von re3data weiterentwickelt und aktualisiert werden.

re3data COREF ist ein Gemeinschaftsprojekt des Helmholtz Open Science Office am Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ), DataCite, dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie dem Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. Für weitere Informationen zum Projektstart und Vorhaben siehe: https://doi.org/10.5438/fwkt-3t12

Helmholtz Open Science Newsletter vom 06.02.2020

06.02.2020

Der 78. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr...

Helmholtz Open Science Office an zwei neuen DFG-Projekten beteiligt

20.01.2020

Im Januar 2020 starten gleich zwei durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekte unter Beteiligung des Helmholtz Open Science Office. In den Projekten re3data COREF und ORCID DE übernimmt das Helmholtz Open Science Office u. a. die Koordination, Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung. In beiden Projekten wird daran gearbeitet die angebotenen Open-Science-Services weiter zu entwickeln und neue Akteure wie Forschungsförderer und Verlage zu adressieren.

Helmholtz Open Science Office sucht Verstärkung

20.01.2020

Das Team des Helmholtz Open Science Office sucht personelle Verstärkung. Die ausgeschriebenen Stellen sind thematisch in unterschiedlichen Open-Science-Bereichen angesiedelt, von Open Access über Forschungsdaten(-repositorien) bis zu persistenten Identifikatoren (siehe Stellenangebote im Bereich „Wissenschaft“). Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 09.02.2020 (verlängert) bzw. bitten Sie diese Information gerne auch an potenziell interessierte Personen weiterzuleiten.

Helmholtz Open Science Office an zwei neuen BMBF-Projekten beteiligt

14.01.2020

Das am Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ angesiedelte Helmholtz Open Science Office ist beteiligt an zwei neuen BMBF-geförderten Projekten. Im deutschlandweiten Verbundprojekt open-access.network soll eine neue nationale Kompetenz- und Vernetzungsplattform im Bereich Open Access entstehen. Das Projekt EcoDM will in Fachgesprächen dazu betragen digitale Daten aus unterschiedlichsten Bereichen systematisch und nach den FAIR-Prinzipien zu nutzen.

Helmholtz Open Science Webinar

20.11.2019

Maria Gould: Let’s ROR together – building an open registry of research organizations
This webinar on 3 and 9 December 2019 will discuss how the Research Organization Registry (ROR) provides ROR IDs for research organizations. More...

Helmholtz Open Science Newsletter vom 20.11.2019

20.11.2019

Der 77. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr...

Arbeitspapier zum Thema Informationsbudget erschienen

30.10.2019

Um die Kosten der Open-Access-Transformation an einer wissenschaftlichen Einrichtung belastbar benennen zu können, bedarf es Monitoringverfahren, die Publikationen und damit verbundene Kosten zentral erfassen. Ein Arbeitspapier, das im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes „Options4OA“ entstanden ist, beschreibt die Chancen und Herausforderungen bei der Etablierung von Monitoringverfahren, die über den Bibliotheksetat hinaus alle Kosten einer wissenschaftlichen Einrichtung für die Informationsversorgung und das Publizieren erfassen. Das Arbeitspapier argumentiert für die Weiterentwicklung des Bibliotheksetats hin zu einem Informationsbudget, um die Förderung der Kostentransparenz bei der wissenschaftlichen Informationsversorgung zu fördern.

Pampel, H. 2019: Auf dem Weg zum Informationsbudget. Zur Notwendigkeit von Monitoringverfahren für wissenschaftliche Publikationen und deren Kosten. Arbeitspapier. https://doi.org/10.2312/os.helmholtz.006

Die International Open Access Week 2019 in Helmholtz

21.10.2019

Im Rahmen der International Open Access Week (21.-27.10.2019) finden in dieser Woche weltweit diverse virtuelle und analoge Aktivitäten statt um über Open Access zu informieren. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Helmholtz-Gemeinschaft mit diversen Aktivitäten an unterschiedlichen Zentren an der internationalen Open Access Week. So finden z. B. Coffee Lectures zur ORCID und DEAL am Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ statt. Ebenfalls am GFZ wird Open Access spielerisch mit einer Brettspiel-Session: "The Publishing Trap" und einem “Open Access Escape Game” erkundet.

Als weiteres Beispiel findet am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ein Informationstag (23.10.2019) und eine Posterausstellung rund um Open Access in der Bibliothek des HZDR statt. 

Happy International Open Access Week!

Helmholtz Open Science Newsletter vom 26.09.2019

26.09.2019

Der 76. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr...

Helmholtz Open Science Webinar

19.09.2019

Dr. Elmar Spiegel: How to make statistical analysis code reproducible and reusable
This webinar on 10 and 25 October 2019 will discuss ideas on how to enhance the reproducibility and reusability of program code for data analysis. More...

Helmholtz Open Science Webinar

03.09.2019

Patrick Hodapp: ChemScanner(-DB) – an initiative to collect chemistry data by a community effort
This webinar on 6 and 10 September 2019 will introduce a software tool for the extraction of chemical information from text documents. More...

Studie zum Stand von Open Access in Deutschland erschienen

02.09.2019

Im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes „Options4OA“ wurde eine Erhebung zu Open Access unter wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland durchgeführt. Von September bis November 2018 haben sich 403 wissenschaftliche Einrichtungen an dieser Erhebung beteiligt.

Diese Erhebung ist die bisher umfangreichste Studie zu den Open-Access-Aktivitäten an Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Ressortforschungseinrichtungen in Deutschland. Die Ergebnisse geben u. a. einen Überblick über die Verbreitung von Leit- und Richtlinien zu Open Access und über den Stand der Open-Access-Infrastrukturen. Darüber hinaus bieten die Ergebnisse einen Einblick in den Umgang mit Open-Access-Publikationskosten und dem damit verbundenen Monitoring der Finanzmittel an wissenschaftlichen Einrichtungen. Zudem beschreibt die Studie den Stand des Open-Access-Monitorings an wissenschaftlichen Einrichtungen und beschäftigt sich mit der Implementierung von Transformationsstrategien zur Förderung von Open Access.

Die Ergebnisse und Daten der Erhebung wurden jetzt veröffentlicht: https://doi.org/10.2312/os.helmholtz.005

Land Brandenburg veröffentlicht Open-Access-Strategie

08.08.2019

Anfang des Monats wurde in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam die Brandenburger Open-Access-Strategie durch die Wissenschaftsministerin Frau Martina Münch gemeinsam mit Herrn Oliver Günther, Präsident der Universität Potsdam und Vorsitzenden der Brandenburgischen Landesrektorenkonferenz sowie Frau Ellen Euler von der Fachhochschule Potsdam vorgestellt. Die veröffentlichte Open-Access-Strategie finden Sie hier: https://doi.org/10.5281/zenodo.2581783

Helmholtz Open Science Newsletter vom 24.07.2019

24.07.2019

Der 75. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr...

deRSE19 - Konferenz für Forschungssoftwareentwickler/-innen in Deutschland

13.06.2019

Die erste Konferenz in Deutschland zum Thema Forschungssoftware (deRSE19) fand vom 4. bis 6. Juni 2019 im Wissenschaftspark Albert Einstein in Potsdam statt (siehe auch Pressemeldung). Auch das Helmholtz Open Science Koordinationsbüro war intensiv in die Gestaltung der Konferenz involviert. Eindrücke sind u. a. im deRSE Blog und auf Twitter unter #deRSE19 zu finden.

Helmholtz Open Science Webinar

12.06.2019

Dr. Martin Fenner: Eine Einführung in Scholix – Infrastruktur für Zitationen von Forschungsdaten
Im Webinar am 17. und 25.06.2019 wird ein Standard zum Austausch von Zitationen zwischen wissenschaftlicher Literatur und Forschungsdaten vorgestellt. Mehr...

Helmholtz Open Science Newsletter vom 23.05.2019

23.05.2019

Der 74. Helmholtz Open Science Newsletter ist erschienen. In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen zum Thema Open Science. Mehr...